Johann Lang, Prozeß des Drehorgelspielers Johann Lang aus Oberdollendorf gegen den Grafen Julius zur Lippe-Biesterfeld aus Oberkassel, Neudruck 1994, 38 Seiten, Format A4; 2. Auflage 1998.

Darstellung eines Prozesses, der deutlich macht, welche Möglichkeiten des Taktierens und der Verschleppung ein wirtschaftlich und nach damaligem Verständnis sozial überlegener Adeliger gegenüber einem „normalen“ Bürger hatte.